INFORMATIONEN FÜR REFERENTEN

Die angegebene Präsentationsdauer mit einer anschließenden Diskussionszeit darf nicht überschritten werden. Beim Überschreiten der vorhergesehenen Redezeiten sind die Moderatoren angehalten, die laufende Präsentation abzubrechen. Eine Überschreitung der Redezeit wird von den nachfolgenden Rednern als ein Akt der Unhöflichkeit angesehen.

Die bevorzugte Plattform für Einreichung von Präsentationen ist Microsoft PowerPoint® für Windows. Die modernen und leistungsfähigen Annahme- und Vortragsrechner sind mit Microsoft Windows® 10 ausgestattet und unterstützen alle gängigen PowerPoint-Präsentationsformate bis einschließlich Version 2019. Alternativ können Präsentationen auch als PDF-Dokument abgegeben werden.

Das Seitenverhältnis der Projektion ist 16:9.
Präsentationen, die in einem anderen Seitenverhältnis angefertigt wurden, werden ohne Einschränkungen angenommen und präsentiert, sie nutzen dann allerdings nicht die komplette Größe der Projektion aus.

Wenn Sie während Ihrer Präsentation Videos zeigen möchten, stellen Sie bitte sicher, dass alle dafür benötigten Mediendateien vorliegen – entweder als separate Datei oder eingebettet in Ihre PowerPoint-Präsentationsdatei. Erst ab Version 2010 von PowerPoint ist das Einbetten von Mediendateien möglich (nur im neueren Dateiformat „.pptx“). Wurden Ihre Folien mit einer älteren Version erstellt oder die PowerPoint®-Datei liegt mit der Endung „.ppt“ vor, legen Sie bitte Ihre Videodateien separat im Verzeichnis der entsprechenden Präsentation bei.

Video-Dateien sollten in den verbreiteten Formaten (Codecs) H.264, MPEG-2, MPEG-4 (DivX, Xvid) und Windows Media sowie in den Containern AVI, MPG, MKV, WMV, MOV oder MP4 vorliegen. Andere Videoformate werden ebenfalls angenommen und überprüft, die Lauffähigkeit kann allerdings nicht garantiert werden.

Bitte achten Sie darauf, nur Schriftarten bei der Erstellung Ihres Vortrags zu verwenden, die standardmäßig unter Windows zur Verfügung stehen. Wenn sich eine Verwendung von weiteren Schriftarten nicht vermeiden lässt, nutzen Sie bitte beim Speichern die Funktion „Schriftarten in der Datei einbetten“ unbedingt mit der Option „Alle Zeichen einbetten“ (unter Tools – Speicheroptionen) von PowerPoint. Sollte dies nicht möglich sein, legen sie die verwendeten Schriftarten bitte gesondert bei.

Bitte sehen Sie davon ab, uns Ihre Präsentationen vorab per Mail oder Post zu senden. Eine individuelle Kompatibilitätsprüfung Ihrer Präsentationsdateien findet vor Ort im MediaCheck des Kongresses statt. Eine Einreichung vor Ort auf USB-Datenträgern bis spätestens 30 Minuten vor Sitzungsbeginn ist ausreichend.

Alle eingereichten Dateien müssen von einem Standard-PC-System unter Windows eingelesen werden können – dies gilt natürlich auch für die mit „PowerPoint® for MAC“ erstellten Vorträge. Vor allem ausgefallene Animationen und eingebundene TIF-Bilder innerhalb der mit „PowerPoint® for MAC“ erstellten Präsentationen führen häufig zu Kompatibilitätsproblemen. Verzichten Sie daher bitte auf „PowerPoint® for MAC“ spezifische Animationen und verwenden Sie PNG oder JPG als Format für Ihre Bilddateien.

Eigene Notebooks können nicht angeschlossen werden.

In den Vortragsräumen können keine Medien angenommen werden.

Durch die Beteiligung als Referent sind Sie nicht automatisch zur Tagung angemeldet. Bitte melden Sie sich hier zum Kongress an.

Die SWDGU strebt an, bei all ihren Aktivitäten Unabhängigkeit, Objektivität, Meinungsvielfalt und wissenschaftliche Exzellenz zu gewährleisten. Um dies sicherzustellen, wird von Personen, die für die SWDGU tätig werden, erwartet, ihre finanziellen oder sonstigen Verbindungen zu pharmazeutischen, biotechnologischen und medizintechnischen Unternehmen, Beratungsunternehmen oder andere Organisationen, bei denen ein Interessenkonflikt nicht ausgeschlossen werden kann, offenzulegen.

Die SWDGU ist sich bewusst, dass diese Verbindungen nicht zwangsläufig eine Voreingenommenheit bedingen oder grundsätzlich den Wert einer fachlichen Leistung mindern.

Die Mitteilung der entsprechenden Verbindungen ist jedoch notwendig, um potentielle Einflussfaktoren berücksichtigen zu können. Dies kann z.B. für die Akzeptanz wissenschaftlicher Vorträge für den SWDGU-Kongress oder bei der Veröffentlichung von Publikationen im Namen der SWDGU erforderlich sein. Die Offenlegung ermöglicht den verantwortlichen Stellen der SWDGU eine objektive Beurteilung hinsichtlich möglicher Einflussfaktoren.

Alle Referenten der 61. Jahrestagung sind dazu verpflichtet, Angaben zu potentiellen Interessenskonflikten in Bezug auf den vorgestellten inhaltlichen Gegenstand (unter Angabe eines Zeitraums, z.B. in den Jahren 2015-2019) zu machen und eine entsprechende Folie nach dem Vortragstitel zu zeigen.

Wir bitten Sie daher diese Folie in Ihrer Präsentation zu verwenden.

Donnerstag, 07.05.202008:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 08.05.202007:30 – 17:30 Uhr
Samstag, 09.05.202008:30 – 12:00 Uhr

Änderungen vorbehalten