PROGRAMM FÜR
PFLEGE- UND ASSISTENZPERSONAL

Freitag, 21.06.2024
Programm der TeamAkademie

Für weitere Informationen zum Programm klicken Sie bitte auf die jeweilige Sitzung.

Moderation:
M. Bergmaier, Offenburg
H. Loertzer, Kaiserslautern

09:00 Uhr

Begrüßung durch die SWDGU Präsidenten
C. Gratzke, Freiburg
E. Gerharz, Frankfurt/M.

09:05 Uhr

Therapie der benignen Prostatavergrößerung:
Schlinge, Laser, Roboter oder Wasserstrahl?
K. Wilhelm, Freiburg

09:25 UhrKatheterisierbares Stoma: Was sollte ich wissern?
N. Younsi, Mannheim
09:45 UhrSpezielle onkologische Pflege im Prostatakarzinomzentrum
D. Schmidt, Villingen-Schwenningen
10:05 Uhr

Prostatastanzbiopsie: Vor- und Nachteile der verschiedenen Zugangswege
A. John, Ulm

Moderation:
S. Eschborn, Freiburg
J. Simon, Offenburg

11:00 Uhr

Fournier Gangrän und die besondere Herausforderung an die Pflege
A. Höflein, Heidelberg

11:20 Uhr

Was, wenn wir Fehler machen?
A. Pandey, Hof

11:40 Uhr

Neuromodulation als letzte Hoffnung bei urologischen Funktionsstörungen?
B. Amend, Tübingen

12:00 Uhr

Der sterile Harntrakt war gestern. Welchen Einfluss hat das Mikrobiom auf den Harntrakt?
M. Lefèvre, Offenburg

AstraZeneca GmbH

Moderation:
P. Unglaub, Ludwigshafen
A.-K. Grüber, Ludwigshafen

In diesem Symposium steht das gemeinsame Ziel im Vordergrund: Die erfolgreiche Therapie und Begleitung von Patienten mit Prostatakarzinom. Therapien werden intensiviert, erfolgen früher und werden komplexer. Die Nebenwirkungen und Risiken im Rahmen der Therapie des Prostatakarzinoms werden vorgestellt und mit Tipps aus der Praxis veranschaulicht.
Im Fokus steht der für die erfolgreiche Behandlung der Patienten relevante Austausch zwischen Behandlern und MFA/Pflegepersonal.

Schlagworte: NW-Management – Erfahrungen – Praktische Tipps

Moderation:
S. Rosenberger-Heim, Fulda
J. Heinzelbecker, Homburg/Saar

14:00 UhrUrodynamik: Stellenwert in der urologischen Diagnostik
R. Kasim, Sindelfingen
14:20 UhrUrogynäkologie: Urologie oder Gynäkologie?
C. Wotzka, Stuttgart
14:40 UhrWie sieht die Zukunft der Therapie der Urolithiasis aus?
A. Miernik, Freiburg
15:00 Uhr45 Jahre in der Urologie in Mannheim: Bericht einer Zeitzeugin
H. Wagner, Mannheim

Apogepha Arzneimittel GmbH

Moderation:
L. Dreismann, Bern

Sie als MFA sind neben den FachärztInnen wichtigste Ansprechperson für die TumorpatientInnen in Ihrer uro-onkologischen Praxis. In diesem interaktiven Workshop tauschen Sie Erfahrungen aus und erfahren, welchen Herausforderungen sich Ihr Gegenüber ausgesetzt sieht und wie Sie darin unterstützen können, diese schwierige Situation zu bewältigen.

Keywords: Psychoonkologie – Patientenkommunikation – Erfahrungsaustausch

Print Friendly, PDF & Email